Schick am Strand – mit jeder Figur

Geschrieben von beauty-tipps am in Bademode

Welche Frau kennt das nicht: Der Urlaub am Meer ist gebucht und plötzlich kommen Zweifel hoch, ob der alte Bikini aus dem vergangenen Jahr noch gut genug ist. Passt er noch? Oder hat sich die Figur im vergangenen Jahr verändert? Das ist allerdings kein Grund zu verzweifeln: Für jede Figur gibt es die passende Bekleidung für den Strand.

Edel und wandelbar mit einem Sarong

Ein guter Tipp für jede Frau gleich am Anfang: Wenn Sie sich nicht mit Ihrer Figur wohl fühlen, legen Sie sich einige Sarongs zu. Diese leichten und großen Tücher lassen sich als Rock oder Kleid binden und sind somit perfekt geeignet, um die ungeliebte Figur zu vertuschen. Sehr schick wirkt es, wenn die Sarongs farblich zu Bikini oder Badeanzug passen.

Warum sollten Sie am Strand keinen Schmuck tragen? Vor allem in Kombination mit einem Sarong wirkt eine auffällige Kette sehr edel. Schnell ist so ein Outfit geschaffen, um vom Wasser an die schicke Strandbar zu gehen.

Doch irgendwann ist der Zeitpunkt gekommen, an dem der Sarong fällt, weil ein Sprung in den Pool oder ins Meer angesagt ist. Frauen, die sich einen Badeanzug oder Bikini bei Hunkemöller ausgesucht haben, der ihre Figur vorteilhaft betont, können sich nun entspannen und das kühle Nass genießen.

Bademode passend zur Figur

  • Vor allem Frauen, die über Hüftgold klagen, achten darauf, die richtige Größe auszuwählen. Ist die Bademode zu klein ausgewählt und schneidet ein, wirken selbst wenige überflüssige Pfunde gleich doppelt so schwer.
  • Als generelle Tipps empfiehlt es sich, auf dunkle Farben zurückzugreifen, da sie kaschieren. Helle Farben tragen schnell auf und sind daher bei sehr schlanken Frauen besser aufgehoben.
  • „Viel hilft viel“ stimmt nicht immer. Füllige Frauen nehmen besser Abstand von großen Mustern bei der Bademode. Besser sind kleine Muster oder einfarbige Bikinis oder Badeanzüge.
  • Wer eine große Oberweite hat und davon ablenken möchte, wählt Bademode, die im oberen Bereich einfarbig und dunkel ist. Ab der Taille abwärts können Muster und auffällige Farben die Blicke auf sich ziehen.
  • Eine kleine Brust lässt sich perfekt in Szene setzen, indem Bikini-Oberteile mit Rüschen, Spitzen oder anderen Verzierungen gewählt werden. Zum einen schaffen sie optisch mehr Volumen, zum anderen erregen sie schnell Aufmerksamkeit. Viele Oberteile lassen sich außerdem mit Polstern aufpeppen, sodass die Brust größer wirkt, als sie in Wirklichkeit ist.
  • Frauen, die sich über einen großen Po und breite Hüften ärgern, achten darauf, dass sie zu einer Hose mit hohem Beinausschnitt greifen.
  • Ein niedriger Beinausschnitt lenkt den Blick auf diesen Körperbereich. Wenn Sie zu den Frauen gehören, die Hüfte und Po als zu schmal empfinden, greifen Sie zum Beispiel zu einem Panty und schaffen dadurch mehr Rundungen.

 

Bildquelle: #105156093 | © erainbow – Fotolia.com

Tags:, , ,