Mittel gegen Haarsausfall

Geschrieben von beauty-tipps am in Haare

Kennen Sie das Problem? Ihr Haar wird immer dünner und wenn Sie es morgens durchkämmen, bleibt es büschelweise in Ihrer Bürste hängen? Viele Menschen unterschiedlichen Alters leiden unter Haarausfall, das seine Ursache meist in der Übersäuerung des Körpers hat. Eine Übersäuerung wird in der Regel durch eine falsche Ernährung ausgelöst.

Tierische Fette, Weißmehlprodukte, gesüßte Getränke, zu viel Zucker, Kaffee, schwarzen Tee, Alkohol, Nikotin, kohlensäurehaltiges Wasser und fette Milchprodukte unterstützen den Haarausfall. Zusätzlich wirken sich Medikamente und beispielsweise Antibabypillen ebenfalls negativ auf Ihre Haarpracht aus.

Was kann man tun, um Haarausfall zu vermeiden?

Ein Heilmittel gegen Haarausfall gibt es nicht, aber man kann auf kleine Dinge im Alltag achten, um den Haarausfall zu reduzieren oder zu verzögern.

Achten Sie auf Ihre Ernährung! Vermeiden Sie einen übermäßigen Konsum der oben genannten Lebens- und Genussmittel. Wenn Sie eine Diät machen, sollte diese nicht zu einseitig sein, denn das kann den Haarausfall auch beschleunigen.

  • Vermeiden Sie Stress und psychische Belastung. Das führt zur Schuppenbildung der Kopfhaut.
  • Shampoos mit einem hohen Parfüm-Anteil reizen die Haut und Haarwurzeln zusätzlich.
  • Falls Ihr Haarausfall weit vorangeschritten ist, lassen Sie sich beim Hautarzt auf Pilzbefall untersuchen.
  • Die Kopfhaut einzuölen, kann auch hilfreich sein.

Diese Dinge garantieren nicht, dass der Haarausfall verhindert werden kann, denn in manchen Fällen ist er sogar genetisch vererbbar. Trotzdem sollten Sie darauf achten, Ihren Säure-Basen-Haushalt immer in einem ausgewogenem Gleichgewicht zu halten. Falls bei Ihnen noch eine weitere Frage zum Haarausfall stoppen auftaucht, haben Sie keine falsche Scheu Ihren Hautarzt zu kontaktieren oder ausgiebig im Internet zu diesem Thema zu recherchieren.

Tags:,